Vergangenheit erforschen - Gegenwart gestalten - Zukunft erleben

Willkommen beim Heimat- und Geschichtsverein Igstadt e.V.

Ich, der Igstadter Jupiter, begrüße Sie und freue mich, dass Sie den Weg zu unserer Website gefunden haben.

Jupiter im SAM
Jupiter im SAM

 Es erwarten Sie hier:

 - Aktuelles zu den Vorhaben des Vereins
- Interessantes zu Igstadt von A-Z

- Informationen zu Veranstaltungen

- Wissenswertes zum Verein

- Eine Fülle historischer Bilder

Warum ich Sie begrüßen darf und wer ich bin, erfahren Sie  unter: Igstadter Jupiter. Eine gute Nachricht: Der Igstadter Jupiter gehört zu den Ausstellungsstücken des Stadtmuseums am Markt (SAM), Wiesbaden. Das Museum wurde am 11. September 2016 eröffnet und Jupiters jahrzehntelanges Dasein in einer Holzkiste fand hiermit ein glückliches Ende.

Aktuelles und Wissenswertes

HGV-Veranstaltungen auf einen Blick

Die Einzelheiten zu den Veranstaltungen erfolgen zeitnah.

10.09.2022: Tagesexkursion ins Alsenztal und Stadtführung in Bad Kreuznach
Abfahrt 8.30 Uhr: Am Wasserturm

17.09.2022: Angebote im Rahmen der Igstadter Kulturtage: 10.30 bis 11.30 Uhr: "Brandweiher, Schwengelpumpen, Brunnen und Zisternen". Ortsrundgang. 14 bis ca. 16.30 Uhr: "Es klappert die Mühle ..." Wanderung im Wäschbachtal. Siehe Programmheft zu den Kulturtagen als PDF-Datei.

08.10.2022: 30 Jahre HGV: Beschilderung eines Gebäudes mit Tradition, Feier

30.10.2022: "Igstadt auf zwei Kontinenten". Naturkundliche Wanderung für Schülerinnen und Schüler in Begleitung anlässlich des 30-jährigen Vereinsjubiläums. 14 bis 16 Uhr

Programm "Igstadt sprudelt"
Programm_Igstadt_KT_2022_klein-web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

31. Mai 2022: Igstadt ist auf Platz 2 im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"!! Wir freuen uns sehr.

2022_05_31_Pressemitteilung Stadt Wiesba
Adobe Acrobat Dokument 26.6 KB

Mehr zum Besuch der Kommission am 13. Mai 2022 lesen Sie unter: Unser Dorf hat Zukunft.

17. Juli 2022: Die Siegerehrung

Die Siegerehrung, zu der eine kleine Igstadter Delegation anreiste, erfolgte am Sonntag, dem 17. Juli, im Alten Zollhaus in Hünfelden-Mensfelden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Bericht von Oliver Weiß, Vorsitzender der IG Igstadt e.V.

2022-07-17_Bericht_Siegerehrung -unser D
Adobe Acrobat Dokument 594.5 KB

Impressionen:

Igstadt wurde bei der Siegerehrung vertreten durch: Birgit Neumann, Gisela Eismann, Oliver Weiß, Ingrid Dahl, Harald Joder, Ulrike Cramer-Athanasiadis und Jochen Vanscheidt.

Viele Wege führen nach Igstadt

Igstadt Siegel. Foto: Harry Pflug, Kloppenheim
Igstadt Siegel. Foto: Harry Pflug, Kloppenheim

Der Heimat- und Geschichtsverein freut sich  darüber, wenn Menschen ihre Erinnerungen mit uns teilen, Fotos, Gegenstände und Texte zur Verfügung stellen oder uns mit familiengeschichtlichen Forschungsergebnissen bedenken, deren Anfänge viele hundert Jahre zurück nach Igstadt führen. Für all dies danken wir herzlich. So hat der Kloppenheimer Heimatforscher Harry Pflug seine Familientradition in Igstadt aufgespürt und darüberhinaus Interessantes aus alten Igstadter Urkunden zusammengestellt. Auf seine Veröffentlichungen sei in der angehängten PDF-Datei verwiesen. Die Nachfrage nach der neuen Publikation der Vereins "Historisches und Humorvolles" hat uns auf eindrucksvolle Weise gezeigt, wieviele Menschen noch eine Verbindung zu Igstadt haben, obwohl sie selbst seit Jahren nicht mehr hier leben. Spannende Geschichten wurden erzählt und einige Kapitel ganz neu aufgeschlagen. 

Pflug_Koppenheim, Igstadt u.a., 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Neu 2021: "Historisches und Humorvolles"

Historisches und Humorvolles. Geschichten aus Igstadt und “Ihsed“

Die im November 2021 erschienene neue Publikation des Heimat- und Geschichtsvereins dokumentiert und bewahrt mit ihren Einzelbeiträgen, Bildern, Illustrationen und Archivfunden die Ortsgeschichte und richtet -  wo es sich anbietet - den Blick auch nach Wiesbaden.

Erhältlich: Direkt beim HGV (0611-509693), im Igstadter Kiosk, Hauptstraße 9 oder im Buchhandel.

Preis: 19,80 €.

Und immer wieder freitags ... seit Juli 2021 wieder am Brunnenplatz, Bornstraße.

Freitags ab 17 Uhr traf man sich seit März 2015 bei trockenem Wetter in Igstadt "auf der Linde", Hauptstraße. Das letzte Treffen war am 17. März 2017, denn in der folgenden Woche wurde mit den Bauarbeiten für die Schulerweiterung begonnen. Wir sagten dem nun abgesperrten Lindenplatz für knapp zwei Jahre "adieu".

Die lieb gewordene Tradition der Freitagstreffen wurde fortgeführt am Dorfbrunnen in der Bornstraße. Premiere war am Freitag, 24. März 2017.
Seit 2010 sprudelt der ehemalige "Kerchborn" in dieser schön gefassten Quelle und die Bänke laden zum Verweilen ein. Ab November 2018 traf man sich wieder auf dem Lindenplatz. Ab 25. Januar 2019 wiederum am Brunnenplatz wegen der Restaurierung der Denkmäler auf dem Lindenplatz. Die Restaurierung der Denkmäler wurde im Juni 2019 abgeschlossen und einige Monate später wurden auch die Bänke wieder aufgestellt. Der Freitagstreff blieb dennoch am Brunnenplatz. Immer wieder mussten ab März 2020 die Treffen wegen der Corona-Maßnahmen ausfallen. Aber nun sind diese wieder möglich. Die wöchentlichen Treffen haben sich zu einem regen Austausch zur Igstadter Ortsgeschichte entwickelt. Alle Interessierte sind willkommen.

"Die Geschichte soll nicht das Gedächtnis beschweren,
sondern den Verstand erleuchten." Ephraim Lessing

Das Igstadter Wappen