Vergangenheit erforschen - Gegenwart gestalten - Zukunft erleben

Willkommen beim Heimat- und Geschichtsverein Igstadt e.V.

Ich, der Igstadter Jupiter, begrüße Sie und freue mich, dass Sie den Weg zu unserer Website gefunden haben.

Thronender Jupiter
Thronender Jupiter

 Es erwarten Sie hier:

 - Aktuelles zu den Vorhaben des Vereins
- Interessantes zu Igstadt von A-Z

- Informationen zu Veranstaltungen

- Wissenswertes zum Verein

- Eine Fülle historischer Bilder

Warum ich Sie begrüßen darf und wer ich bin, erfahren Sie natürlich auch unter: Igstadter Jupiter.

Eine gute Nachricht: Der Igstadter Jupiter gehört zu den Ausstellungsstücken des neuen Stadtmuseums am Markt (SAM), Wiesbaden. Das Museum wurde am 11. September 2016 eröffnet und Jupiters jahrzehntelanges Dasein in einer Holzkiste fand hiermit ein glückliches Ende.

... und willkommen in Igstadt. Diese freundlichen Begrüßungen befinden sich seit 2018/2019 an den Ortseingängen aus Richtung Bierstadt und Breckenheim. In weit zurückliegenden Tagen gelangten die Besucher durch die Hohlpforte in den Ort. Lesen Sie hierzu den spannenden Bericht zur Igstadter Dorfbefestigung "Hecken, Pforten und ein Tor".

2019_Die Igstadter Dorfbefestigung_RV.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Aktuelles und Wissenswertes

Der Igstadter Ortskalender 2021 ist erhältlich

Der Igstadter Ortskalender - ein schönes Geschenk zum Verschenken und Selbstbeschenken.

Seit 2011 erarbeitet der Heimat- und Geschichtsverein einen Jahreskalender, der nicht nur Bilder und Informationen zu Igstadt enthält, sondern im Kalendarium alle Veranstaltungstermine der Igstadter Vereine und Gruppen aufführt. Ein Anhang gibt einen Überblick über die Veranstaltungen und weiterführende Informationen zu den Veranstaltern mit Kontaktmöglichkeiten. Die Kalenderblätter zeigen Historisches und Aktuelles, auf jeden Fall Interessantes und Wissenswertes zu Igstadt. Der Ortskalender wird seit 2017 im Namen der Interessengemeinschaft der Igstadter Ortsvereine über den HGV als Willkommensgruß den Neubürgerinnen und Neubürgern überreicht.

Preis: 10,- €. Erhältlich ab 21. November im Igstadter Kiosk, Hauptstr. 9

und bei Ingrid Dahl, Am Wasserturm 24, Tel. 0611-50 96 93.

2. Sonderverkauf von Kalendern, HGV-Postkarten und Publikationen:

Termin wird noch bekannt gegeben. Ort: Pfarrhof, Altmünsterstr. 8

Volkstrauertag am 15. November 2020

Es war ein besonderes trauriger Volkstrauertag an diesem 15. November 2020 in einer Zeit des zweiten Lockdowns zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Zum ersten Mal seit Beginn der 1950er Jahre gab es kein öffentliches und gemeinsames Gedenken an die Kriegsopfer und die Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen mit Vertretern der Kirchen, dem Sozialverband VdK, der Stadt und den Igstadter Vereinen an der Gedenkstätte vor dem Igstadter Friedhof. Dennoch haben einige Menschen ihren Friedhofsbesuch oder ihren Herbstspaziergang zu einem Innehalten vor den Denkmälern des Ersten und Zweiten Weltkrieges genutzt. Die Kränze der Stadt Wiesbaden, dem Sozialverband VdK und der Igstadter Ortsvereine wurden bereits am Vortag ohne Zeremonie niedergelegt. Es bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr ein gemeinsames Gedenken und die gemeinsame Erinnerung wieder möglich sind und auch der Gottesdienst, der dem Gedenken am Friedhof vorausgeht, wieder gut besucht wird.

Noch immer keine Entscheidung zu dem Haus der Vereine

Seit Jahren wird beraten und geplant, wie das Feuerwehrhaus an der Hauptstraße als Haus der Vereine genutzt werden kann, wenn die Freiwillige Feuerwehr Anfang 2021 in die neu gebaute Rettungs- und Feuerwache an der Nordenstadter Straße ziehen kann. Der HGV, der im Interesse des Ortes Räumlichkeiten für ein Museum und zur Aufbewahrung von Archivgut benötigt, hat hierzu nachstehende Stellungnahme im Nachgang zu der letzten Ortsbeiratssitzung vom 20.10.2020 verfasst. Der HGV befürwortet eindeutig einen Neubau.

2020_11_14_HGV_Haus der Vereine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Aufgrund des Corona-Geschehens setzen wir die Einladung zum Freitagstreff am Brunnenplatz bis auf weiteres aus. (01.11.2020)

Und immer wieder freitags ... seit Januar 2019 wieder am Brunnenplatz, Bornstraße.

Freitags ab 17 Uhr traf man sich seit März 2015 bei trockenem Wetter in Igstadt "auf der Linde", Hauptstraße. Das letzte Treffen war am 17. März 2017, denn in der folgenden Woche wurde mit den Bauarbeiten für die Schulerweiterung begonnen. Wir sagten dem nun abgesperrten Lindenplatz für knapp zwei Jahre "adieu".

Die lieb gewordene Tradition der Freitagstreffen wurde fortgeführt am Dorfbrunnen in der Bornstraße. Premiere war am Freitag, 24. März 2017.
Seit 2010 sprudelt der ehemalige "Kerchborn" in dieser schön gefassten Quelle und die Bänke laden zum Verweilen ein. Ab November 2018 traf man sich wieder auf dem Lindenplatz. Ab 25. Januar 2019 wiederum am Brunnenplatz wegen der Restaurierung der Denkmäler auf dem Lindenplatz. Die Restaurierung der Denkmäler wurde im Juni 2019 abgeschlossen, allerdings fehlen noch die Bänke. Wenn diese wieder aufgestellt sind, finden die Treffen wieder auf dem Lindenplatz statt. Alle sind herzlich willkommen.

"Die Geschichte soll nicht das Gedächtnis beschweren,
sondern den Verstand erleuchten." Ephraim Lessing

Das Igstadter Wappen