Vergangenheit erforschen - Gegenwart gestalten - Zukunft erleben

Willkommen beim Heimat- und Geschichtsverein Igstadt e.V.

Ich, der Igstadter Jupiter, begrüße Sie und freue mich, dass Sie den Weg zu unserer Website gefunden haben.

Thronender Jupiter
Thronender Jupiter

 Es erwarten Sie hier:

 - Aktuelles zu den Vorhaben des Vereins
- Interessantes zu Igstadt von A-Z

- Informationen zu Veranstaltungen

- Wissenswertes zum Verein

- Eine Fülle historischer Bilder

Warum ich Sie begrüßen darf und wer ich bin, erfahren Sie natürlich auch unter: Igstadter Jupiter.

Eine gute Nachricht: Der Igstadter Jupiter gehört zu den Ausstellungsstücken des neuen Stadtmuseums am Markt (SAM), Wiesbaden. Das Museum wurde am 11. September 2016 eröffnet und Jupiters jahrzehntelanges Dasein in einer Holzkiste fand hiermit ein glückliches Ende.

Aktuelles und Wissenswertes

Absage der Exkursion am 08. Mai 2021

 

Leider müssen wir unseren geplanten Besuch der Zitadelle in Mainz am 08.05.2021 wegen Corona absagen. Wir haben die Entwicklung in den letzten Wochen und Tagen mit zunehmender Sorge beobachtet. Nachdem der Inzidenzwert weiter steigt und auch an eine Öffnung der Gastronomie nicht zu denken ist, haben wir uns entschlossen, die Führung auf das nächste Jahr zu verlegen. Auch Alternativen wie eine Wanderung oder ein Dorfrundgang sind leider nicht möglich. Wir hoffen sehr, dass unsere Tagesexkursion am 18. September nach Bad Kreuznach und ins Alsenztal stattfinden kann. Wir informieren Sie rechtzeitig. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund und bewahren sich Ihren Humor und Optimismus. Das wünschen Ihnen Michael Weidenfeller und der gesamte HGV-Vorstand

 

Endlich ein Storch! Nach vielen, vielen Jahren ist ein Storch der Einladung zum Nestbau im Wäschbachtal gefolgt. Vielleicht haben die überschwemmten Wiesen im Januar 2021 das Umfeld des Nestes attraktiver gemacht. Alle Spaziergänger freuen sich nun auf die weitere Entwicklung ... 

"Sie waren unsere Nachbarn." Szenische Lesung des Igstadter Scheunentheaters nach Recherchen des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt als Film. Demnächst auch in einer englischsprachigen Version.

Da die Lesung am 31. Januar 2021 aufgrund der Corona-Restriktionen nicht durchgeführt werden durfte, wurde sie vorher aufgezeichnet. Der eindrucksvolle Film ist einfach zu finden bei Youtube-Videos "Sie waren unsere Nachbarn" oder bei dem Videos von https://momentmal.org/

Ausführlich nachzulesen ist das Schicksal der Igstadter Jüdinnen und Juden sowie der Text der Lesung in der Dokumentation des Heimat- und Geschichtsvereins „Sie waren unsere Nachbarn". Geschichte und Schicksale jüdischer Familien aus Igstadt. Aufsätze, Biografien, Dokumente“. Die Recherchen zu den jüdischen Familien aus Igstadt führten 2016 zu der Errichtung einer Gedenktafel in der Ortsmitte von Igstadt, die im Beisein von Nachfahren der Familie Löwensberg der Öffentlichkeit übergeben wurde. Mehr über die jüdische Tradition in Igstadt finden Sie unter Jüdische Familien auf dieser Website (28.02.2021).

Plakat zum Film_Sie waren unsere Nachbar
Adobe Acrobat Dokument 521.0 KB

Der Nachdruck der Chronik 1 ist wieder erhältlich. Die Chronik 1 informiert umfassend und überaus kenntnisreich über die Anfänge Igstadts bis ins 19. Jahrhundert. Sie ist ein schönes Geschenk für alle, die mehr über Igstadt erfahren möchten.

Erhältlich: Igstadter Kiosk, Hauptstraße 9, Igstadt oder

HGV, Ingrid Dahl, Am Wasserturm 24, Igstadt

und über den Buchhandel. Preis: 22,50 € (Stand 30.12.2020)

Aufgrund des Corona-Geschehens setzen wir die Einladung zum Freitagstreff am Brunnenplatz bis auf weiteres aus. (01.11.2020)

Und immer wieder freitags ... seit Januar 2019 wieder am Brunnenplatz, Bornstraße.

Freitags ab 17 Uhr traf man sich seit März 2015 bei trockenem Wetter in Igstadt "auf der Linde", Hauptstraße. Das letzte Treffen war am 17. März 2017, denn in der folgenden Woche wurde mit den Bauarbeiten für die Schulerweiterung begonnen. Wir sagten dem nun abgesperrten Lindenplatz für knapp zwei Jahre "adieu".

Die lieb gewordene Tradition der Freitagstreffen wurde fortgeführt am Dorfbrunnen in der Bornstraße. Premiere war am Freitag, 24. März 2017.
Seit 2010 sprudelt der ehemalige "Kerchborn" in dieser schön gefassten Quelle und die Bänke laden zum Verweilen ein. Ab November 2018 traf man sich wieder auf dem Lindenplatz. Ab 25. Januar 2019 wiederum am Brunnenplatz wegen der Restaurierung der Denkmäler auf dem Lindenplatz. Die Restaurierung der Denkmäler wurde im Juni 2019 abgeschlossen und einige Monate später wurden auch die Bänke wieder aufgestellt. Alle sind herzlich willkommen.

"Die Geschichte soll nicht das Gedächtnis beschweren,
sondern den Verstand erleuchten." Ephraim Lessing

Das Igstadter Wappen