Die Igstadter Kirchenglocken seit 1456

Heute hat Igstadt vier Glocken. Im Laufe der Jahrhunderte waren es insgesamt neun, die zu Freud und Leid läuteten, die Gemeinde zu Gottesdienst und Gebet riefen und die Gefahr, Krieg und Frieden verkündeten. Fünf Glocken mussten während der beiden Weltkriege für Kriegszwecke abgeliefert werden:1917 und 1942 ohne Vorankündigung und Information des Pfarrers und der Kirchengemeinde! Lesen Sie die wechselvolle Geschichte zu den Igstadter Glocken in dem nachstehenden PDF-Dokument, das nach einem Bericht von Walter Crecelius (verst. 2010) erstellt wurde.

Die Igstadter Kirchenglocken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 823.9 KB

Die Glocke Sankt Anna

Dem sehr lesenswerten Buch von Susanne Claußen "Reformation wagen. Bürger, Bauer, Edelmann in Zeiten großer Veränderung. Das Beispiel Wiesbaden und Umgebung" ist zu entnehmen, dass die Glocke Sankt Anna aus dem Jahre 1456 die älteste erhaltene Glocke Wiesbadens ist. Soweit der Forschungsstand 2017. 

Was hat die Glocke SV Anna mit der Susannastraße zu tun? Diese Geschichte und die Entdeckung eines Irrtums finden Sie in dem Beitrag zu den Straßennamen ab 1955.

16. Oktober 1927: Die Weihe der drei neuen Glocken