Archiv

Mi

17

Okt

2018

Erzählcafé: Feiern, Schrotteln, Hamstern ... und was es noch zu erzählen gibt.

Die seit 2017 vorliegende Dokumentation des HGV "Als der Krieg zu Ende war- Igstadt nach 1945" hat bei vielen Menschen Erinnerungen hervorgerufen, die in dieser Ausführlichkeit in der Dokumentation nicht dargestellt werden konnten. Im Rahmen eines Erzählcafés und gestärkt mit Kaffee und Kuchen nach alten Rezepten wurde in gemütlicher Runde über all diese Herausforderungen des Nachkriegsalltags, die schönen und weniger schönen Seiten dieser Zeit, berichtet.

mehr lesen

Di

09

Okt

2018

Instandsetzung der Schaukästen für die Vereine

Dankenswerterweise hat es der Obst- und Gartenbauverein Igstadt übernommen, für die Ortsvereine alle Schaukästen in der Ortsmitte zu überarbeiten.

mehr lesen

Sa

15

Sep

2018

Exkursion zum Haus der Geschichte in Bonn und zum Drachenfels

Ein Besuch im Haus der Geschichte in Bonn stand schon lange auf der Wunschliste des Heimat- und Geschichtsvereins. Eigentlich lief es bei der Abfahrt wie immer: Die Sonne scheint, der Bus kommt zum Treffpunkt am Wasserturm, man steigt ein und alle freuen sich auf die Highlights der Fahrt. Dass das erste Highlight des Tages wörtlich zu nehmen ist, damit hatte keiner gerechnet.

mehr lesen

Sa

11

Aug

2018

Wanderung rund um die Igstadter Gemarkung

Bei bestem Wanderwetter fanden sich rund 40 wanderfreudige Personen um 9 Uhr am Igstadter Wasserturm ein, um an der ersten Gemarkungsumgehung mit einer Gesamtstrecke von 18 km teilzunehmen oder wenigstens an einem Streckenabschnitt  teilzunehmen.

mehr lesen

Sa

12

Mai

2018

Auf den Spuren des Lahn-Marmors

Auf den Spuren des Lahn-Marmors

Die diesjährige Halbtagesfahrt des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt führte bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen nach Villmar an der Lahn. Es war bereits das vierte Ziel des HGV im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus. Nach der Kubacher Kristallhöhle, dem Selterswassermuseum und dem Tertiär-, Industrie- und Erlebnispark Stöffel stand dieses Mal der „Lahn-Marmor“ im Mittelpunkt der mit 42 Teilnehmern ausgebuchten Exkursion. Lahn-Marmor wurde als dekorativer Werkstein in vielen repräsentativen Bauwerken in Ländern rund um den Globus verwendet.

mehr lesen

Di

06

Mär

2018

Jahreshauptversammlung und Ehrungen von Vereinsmitgliedern am 6. März 2018

Die Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt begann auch in diesem Jahr wieder mit einem Vortrag. Der Historiker und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Wiesbaden Hendrik Schmehl referierte über „Die Kurstadt Wiesbaden und der Erste Weltkrieg“. Zitate aus Zeitungsausschnitten und alte Fotografien ließen die Zeit zu Beginn des letzten Jahrhunderts auf eindrucksvolle Weise lebendig werden.Nach dem Vortrag eröffnete der 1. Vorsitzende des HGV Michael Weidenfeller die Versammlung und begrüßte die Anwesenden. Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde des verstorbenen Mitgliedes Karl Göbel gedacht. In seinem Jahresbericht dankte Michael Weidenfeller allen Vorstandsmitglieder für ihr Engagement und erinnerte an die vielfältigen Aktivitäten seit der letzten Hauptversammlung, besonders an das 25-jährige Jubiläum des HGV. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen die Ehrungen von Mitgliedern. Geehrt wurden Wolfgang Schreiber als Gründungsmitglied sowie das Ehepaar Dreßler, Klaus Feine-Koch, das Ehepaar Küchmann, Renate Schwarz und die SPD Igstadt, für ihre 25-jährige Mitgliedschaft. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Verein und für 25 Jahre ununterbrochene Mitarbeit im Vorstand wurde Werner Sternberger geehrt. Michael Weidenfeller dankte Herrn Sternberger für die tatkräftige Unterstützung bei zahlreichen Veranstaltungen, für die Aushänge im Schaukasten und insbesondere für sein Engagement beim Freitagstreff am Brunnenplatz.

mehr lesen

Fr

08

Dez

2017

Adventstürchen in der "Alten Schmiede", Bornstraße 4

Der HGV beteiligte sich auch in diesem Jahr an dem "Lebendigen Adventskalender" und öffnete sein Türchen in der Alten Schmiede, Bornstraße 4. Unser Vorstandsmitglied Reinhold Voigt hat die Schmiede in ihrem ursprünglichen Zustand belassen und lud herzlich in sein  "Handwerksmuseum" ein, um Wissenswertes über das ehemalige Schmiedehandwerk zu berichten. Auch die Geschichte seines Hauses, das zu den ältesten in Igstadt gehört, wurde erläutert. Das Foto zeigt den Vater Christian Voigt im Jahre 1982 in seiner Werkstatt. Nach seinem Tod zwei Jahre später wurde die Werkstatt nicht mehr fortgeführt.

mehr lesen

Fr

20

Okt

2017

Die verschlossene Tür oder wie die Reformation nach Igstadt kam

In Igstadt konnte die Reformation oder der erste lutherische Pfarrer nur kommen, weil die Kirchentür verschlossen wurde und hierdurch dem katholischen Pfarrer der Zugang zur Kirche verweigert wurde.

mehr lesen

Sa

16

Sep

2017

Tagesfahrt nach Koblenz und Besuch der Festung Ehrenbreitstein

Die Stadt Koblenz war Ziel der Jubiläumsfahrt des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt anlässlich seines 25-jährigen Bestehens. Los ging es mit Sonnenschein, der bei Limburg und im Westerwald kurzzeitig von Nebel abgelöst wurde. Mit Beginn der zweistündigen Stadtführung setzte sich die Sonne wieder durch und blieb bis in die Abendstunden.

mehr lesen

So

10

Sep

2017

Jubiläumsempfang: 25 Jahre HGV

Vergangenheit erforschen - Gegenwart gestalten - Zukunft erleben-

an diesen Zielsetzungen arbeitet der Heimat- und Geschichtsverein mit Freude und Engagement seit 25 Jahren.

mehr lesen

Sa

02

Sep

2017

Igstadter Kulturtage 1. bis 3. September 2017

Der Heimat- und Geschichtsverein beteiltigte sich mit zwei Beiträgen gerne an den Igstadter Kulturtagen 2017.

mehr lesen

Sa

13

Mai

2017

Halbtagesexkursion nach Erbach im Odenwald

Die diesjährige Halbtagesfahrt des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt führte nach Erbach im Odenwald. Die Kreisstadt liegt in 200 bis 560 Meter Höhe im Tal der Mümling im UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald. Auf dem Weg erläuterte Michael Weidenfeller, der erste Vorsitzende des Vereins, die Geologie des Odenwaldes und die Entstehung des Felsenmeeres. Bei der Stadtführung bekamen die 40 Teilnehmer Einblicke in die wechselvolle Geschichte der Stadt, die auch durch die Elfenbeinkunst und das Elfenbeinmuseum weit über die ihre Grenzen hinaus bekannt ist.

Der Rundgang durch die Altstadt führte durch den Lustgarten, über den Marktplatz zum Schloss und zur Kirche. Erstmals urkundlich erwähnt wird der Erbach im Jahre 1095 im Lorscher Codex unter dem Namen „Ertbach“. Um 1180 errichteten dort dessen erste Besitzer im Tal der Mümling eine Wasserburg. Der Ort war zusammen mit dem Schloss von einer Stadtmauer umgeben und seitdem Residenzstadt der Grafen zu Erbach-Erbach. Seit 1545 gibt es ein Rathaus und 1560 erhielt Erbach zusammen mit Wappen und Siegel die Stadtrechte. 1750 ersetzte die Stadtkirche die alte Stadtkapelle von 1370.

mehr lesen

Sa

18

Mär

2017

Besuch bei einem "alten Bekannten" im Stadtmuseum am Markt

Heimat- und Geschichtsverein Igstadt im Stadtmuseum am Markt

„Da vorne steht er.“ … „Ja, ich habe ihn auch schon gesehen.“ Was sich da anhört, als hätte man einen Prominenten entdeckt, beschreibt tatsächlich die Begegnung mit einem zumindest für die Igstadter außergewöhnlichen Persönlichkeit, dem Igstadter Jupiter aus der Römerzeit. Er steht im Mittepunkt des Besuchs des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt im sam, dem neuen Stadtmuseum am Markt in Wiesbaden.

mehr lesen

Fr

17

Mär

2017

Vorerst letzter Freitagstreff "auf der Linde"

So war es vom März 2015 bis 17. März 2017: Auf dem denkmalgeschützten Lennetisch standen Becher, Gläser und Knabbereien, Menschen tauschten ihre Erlebnisse der letzten Woche aus und erzählten von ihren Plänen, Träumen und Ideen für die kommende Zeit. Für sich persönlich und für Igstadt.

Alle waren sehr herzlich willkommen und viele Igstadter aus unterschiedlichen Generationen sind gekommen.

 

Der Lindenplatz ist als Ensemble denkmalgeschützt. Zu der Anlage gehören der Lennetisch, das sog. Kriegerdenkmal und die vier Linden.

(Aufnahme vom 10.03.2017 nach den erfolgten Baumschnittarbeiten)

Mi

08

Mär

2017

Jahreshauptversammlung und Vortrag "Die Nass. Union von 1817"

Der Jahreshauptversammlung (JHV) ging ab 19.30 Uhr der öffentliche Vortrag von Prof. Dr. Hans-Christian Maner "Die Nassauische Union von 1817 - Ein Reformationsjubiläum" voraus. In 2017 feiert der Heimat- und Geschichtsverein Igstadt sein 25-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr finden zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten statt. Den ausführlichen Bericht zur JHV finden Sie in dem nachstehenden PDF-Dokument.

mehr lesen

So

01

Jan

2017

Igstadt-Kalender 2017

IGSTADT KALENDER 2017

Der beliebte Igstadt Kalender mit

vielen aktuellen und historischen Fotos, Erläuterungen, Veranstaltungsterminen und Informationen zu den Veranstaltern ist ein guter Begleiter durch das Jahr 2017. 
Der Kalender ist ein schönes Geschenk zum Selbstbeschenken und Weiterschenken.

 

Fr

02

Dez

2016

Adventstürchen im Altmünsterhof

"Ein historischer Ort: Der Altmünsterhof". Unter diesem Titel hatte der HGV bei Glühwein und Plätzchen sein Adventstürchen angeboten. Über 60 Gäste fanden sich gut gelaunt in dem historischen Ambiente des ehemaligen Besitzes des Altmünsterklosters zu Mainz ein, um den Ausführungen von Michael Weidenfeller zu folgen. Wir danken der Familie Noll, den heutigen Besitzern des Altmünsterhofes, für ihre Gastfreundschaft.

mehr lesen

Fr

25

Nov

2016

Adventsmarkt in der Altmünsterstraße um die Ev. Kirche

Wie jedes Jahr war der Heimat- und Geschichtsverein mit einem Stand auf dem Igstadter Adventsmarkt vertreten. Neben den Publikationen des Vereins und historischen Grußkarten aus Igstadt konnte der beliebte Igstadt-Kalender erworben werden. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher machten von diesem Angebot regen Gebrauch. Die jeweiligen Stand-Teams hatten viel Freude an den interessanten Gesprächen und danken für die Ideen, Anregungen und Informationen zu Igstadt.

Fr

23

Sep

2016

Kirchen und Klöster in Rumänien

Die "Reiseroute"  (Karte: Archiv HGV/Maner)
Die "Reiseroute" (Karte: Archiv HGV/Maner)

„Kirchen und Klöster in Rumänien – Europäische Kulturlandschaften in Bildern und Worten“

Nach Begrüßung und Einführung durch die Veranstalter (Georg Steitz für den Vorstand der evangelischen Kirchengemeinde und Dr. Michael Weidenfeller für den Heimat- und Geschichtsverein) hat der Referent, Prof. Dr. Hans-Christian Maner, die über 50 neugierigen Zuhörer zu einer reich bebilderten Reise durch Rumänien mit seinen reichhaltigen Kulturlandschaften und faszinierenden Naturregionen eingeladen.

mehr lesen

Sa

17

Sep

2016

Hui, Wäller ... allemol!

Die diesjährige Tagesexkursion des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt führte in den Hohen Westerwald. Michael Weidenfeller, gebürtiger Westerwälder und erster Vorsitzender des HGV, begrüßte die Teilnehmer und betonte, dass er alles versucht habe, ein für den Westerwald typisches Wetter mit Regen und Wind zu bestellen. Er bat um Nachsicht, wenn dies nicht eintreffen sollte. Schließlich war er als Exkursionsleiter nicht nur für den reibungslosen Ablauf, sondern nach Auffassung des Vorstandes auch für das Wetter zuständig. Am Vormittag der mit 42 Personen ausgebuchten Exkursion stand der Besuch des Stöffelparks bei Enspel auf dem Programm. Der Stöffelpark gehört zum Geopark Westerwald-Lahn-Taunus, der sich vom nördlichen Rheinland-Pfalz über die Landesgrenze hinweg bis ins Lahn-Dill-Gebiet und in den Taunus erstreckt.

mehr lesen

Sa

14

Mai

2016

Bacharach und die Werner-Kapelle

Der Heimat- und Geschichtsverein Igstadt begab sich zur diesjährigen Halbtagesfahrt nach Bacharach am Rhein. Die Stadtführung begann am Haupttor und zeigte den 42 Teilnehmenden zunächst das alte Bacharach mit seinen schönen Fachwerkhäusern und den schmalen Gassen.

mehr lesen

So

10

Apr

2016

Gedenktafel für jüdische Mitbürger

Der Heimat- und Geschichtsverein Igstadt konnte 2014 eine Lücke in der Erforschung des jüdischen Lebens in Igstadt schließen. Um diese Erinnerung zu bewahren, wurden die Ergebnisse in der Publikation „Sie waren unsere Nachbarn“ dokumentiert. Mit der Gedenktafel erinnern wir an die jüdische Tradition in Igstadt seit dem 16. Jahrhundert und an die Verbrechen des Nationalsozialismus. Die Tafel ist Mahnung an uns und unsere Nachfahren, jeder Missachtung des Lebens und der Würde des Menschen mutig und ohne Zögern entgegenzutreten.

mehr lesen

Mi

09

Mär

2016

Jahreshauptversammlung des HGV

Vor der Jahreshauptversammlung des HGV Igstadt fand ein öffentlicher Vortrag über Namibia statt: „Natur erleben und Geschichte entdecken. Auf den Spuren der deutschen Kolonialzeit im Südwesten Afrikas“. Michael Weidenfeller, 1. Vorsitzender des HGV Igstadt, stellte den noch jungen Staat mit seinen beeindruckenden Wüstenlandschaften der Kalahari und Namib, der reichen Tierwelt und den geologischen Besonderheiten vor. Nach dem Vortrag eröffnete der 1. Vorsitzende die Jahreshauptversammlung.

mehr lesen

Mi

09

Mär

2016

Ehrenvorsitz für Wolfgang Strinz

Die Mitgliederversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt hat den ehemaligen 1. Vorsitzenden des Vereins Herrn Wolfgang Strinz zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Wir trauern um Wolfgang Strinz, der am 2. Oktober 2018 verstorben ist.

mehr lesen

Sa

06

Feb

2016

Museum Wiesbaden: Führung durch die Sonderausstellung "Jäger und Sammler - vom Ende einer Kultur"

Die steinzeitlichen Pferdejäger von Igstadt

Am Samstag, 6. Februar 2016, 14.00 Uhr, fand eine exklusive Führung für Mitglieder und Freunde des Heimat- und Geschichtsvereins durch die Sonderausstellung „Jäger und Sammler – vom Ende einer Kultur“ statt, an der ca. 40 Interessierte teilnahmen.

mehr lesen

Do

04

Feb

2016

Sondersitzung des Ortsbeirates. Lindenplatz und Schulerweiterung

Aktualisierung: 15. November 2016: Auftaktveranstaltung mit Informationen zur Planung und Wiederherstellung des Lindenplatzes sowie zur Vorbereitung des 'Runden Tisches'.

mehr lesen

Fr

01

Jan

2016

Ein schöner und nützlicher Begleiter durch das Jahr 2016

 

Der beliebte Igstadt Kalender mit

vielen aktuellen und historischen Fotos, Erläuterungen, Veranstaltungsterminen und Informationen zu den Veranstaltern ist ein guter Begleiter durch das Jahr 2016. 
Der Kalender ist ein schönes Geschenk zum Selbstbeschenken und Weiterschenken.

Di

08

Dez

2015

"Die Pferdejäger von Igstadt"

Grabungsstelle 1992, Foto Terberger
Grabungsstelle 1992, Foto Terberger

"Die Pferdejäger von Igstadt"

Vortrag: Dr. Thomas Terberger
Moderation: Dr. Michael Weidenfeller

Wiesbaden und seine Umgebung waren schon vor über 20.000 Jahren eine attraktive Gegend. Der Prähistoriker Thomas Terberger zeigte in seinem Vortrag, wie die Thermalquellen schon von Eiszeitjägern geschätzt und genutzt wurden.


mehr lesen

Fr

04

Dez

2015

Adventstürchen "Heimatliches & Weihnachtliches"

Zum vierten Türchen des Igstadter Adventskalenders 2016 hatte der Heimat- und Geschichtsverein in den Hof der Familie Barth, Hauptstraße 44 eingeladen. Bereits durch das offene Hoftor strömten den ca. 60 Gästen die Aromen von Glühwein und frischen Plätzchen entgegen. Die Familie Barth hatte ihren Hof mit einem offenen Holzfeuer, Lampen und Teelichtern stimmungsvoll dekoriert, alte Weinfässer dienten als Stehtische, auf denen die Weihnachtsleckereien angeboten wurden. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Vereins Michael Weidenfeller und seinem Dank an die Gastgeber, folgte ein Beitrag von Wolf-Rüdiger Schmidt.

mehr lesen

So

13

Sep

2015

Igstadter Kulturtage: "Hier war doch auch mal ein Geschäft." Historischer Rundgang durch das Igstadt der 1960er Jahre.

Wie in den vergangenen Jahren, war der Historische Rundgang des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt auch bei den diesjährigen Kulturtagen eine Veranstaltung, die auf großes Interesse stieß. An die 60 Teilnehmer waren gespannt zu erfahren, wo es in den 60er Jahren in Igstadt Geschäfte und Handwerksbetriebe gab, die heute nicht mehr existierten. Obwohl hin und wieder der Regenschirm aufgespannt werden musste, folgten Alteingesessene, aber auch eine Vielzahl von Neubürgern interessiert und wissbegierig den Ausführungen von Hans-Dieter Dörr, Karl Heinz Häuser und Michael Weidenfeller, alle vom Vorstand des HGV.

mehr lesen

Sa

05

Sep

2015

Exkursion nach Worms und zur WeinAromaMeile Alsheim

Worms und die WeinAromaMeile Alsheim waren die Ziele der diesjährigen Tagesexkursion des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt. Bei der Stadtführung in Worms lernten die Teilnehmer nicht nur Historisches, sondern auch viel über Zwischenmenschliches, das den Lauf der Stadtgeschichte immer wieder beeinflusste. Zahlreiche Skulpturen und Denkmäler weisen in Worms auf die Nibelungen hin. Am Siegfriedbrunnen wurde die Sage, gewürzt mit der einen und anderen Anekdote, in Erinnerung gerufen. Von dort ging es zum Lutherdenkmal und vorbei an der römerzeitlichen und mittelalterlichen Stadtmauer zum Jüdischen Friedhof „Heiliger Sand“. Der älteste erhaltene Grabstein stammt aus dem Jahr 1076. Damit ist der Wormser Judenfriedhof der älteste erhaltene jüdische Friedhof nördlich der Alpen. Natürlich wurde auch der Dom besucht, bevor es zum Mittagessen in ein Brauhaus am Rheinufer ging.

mehr lesen

Mo

15

Jun

2015

Einladung des Ortsbeirates zur Bürgerversammlung

Auf der Bürgerversammlung zum Planungsstand des Erweiterungsbaus der Peter-Rosegger-Schule am 15. Juni 2015 wurden, wie vom Heimat- und Geschichtsverein seit Monaten gefordert, die fünf Entwürfe des Architekten-Wettbewerbs vorgestellt.

mehr lesen

Sa

09

Mai

2015

"Sekt oder Selters?"

Die diesjährige Halbtagesfahrt des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt führte nach Niederselters im Taunus. Das Thema „Selterswasser“, ein Begriff der bis heute allgemein für Mineralwasser benutzt wird, stand im Mittelpunkt der mit 40 Teilnehmern ausgebuchten Exkursion.

mehr lesen

Di

28

Apr

2015

"VorOrt auf Tour"

Wie bereits in der regionalen Presse ausführlich berichtet, wird es zu dem Thema Schulerweiterung in den nächsten Wochen eine Bürgerversammlung geben, in dem die fünf an dem Architekten-Wettbewerb beteiligten Entwürfe vorgestellt werden. Der Heimat- und Geschichtsverein vertraut weiterhin auf den Dialog, der in Wertschätzung der Interessen und auch in Wertschätzung der Generationen untereinander geführt wird. Diese Zeit für Gespräche und Informationen können sich alle Beteiligten nehmen, da nach Aussagen von Frau Schuldezernentin Scholz und von Herrn Oberbürgermeister Gerich am 28. April 2015 noch keine gesicherte Finanzierung für die Schulerweiterung vorliegt. Umso wichtiger gilt es zu betonen, - darüber besteht bei allen Beteiligten Konsens -, dass die Erweiterung der Peter-Rosegger-Schule insbesondere im Hinblick auf die Betreuung dringend erforderlich ist.

Fr

17

Apr

2015

Offener Brief und Freitagstreff auf der Linde

In einem offenen Brief an die Schuleltern, der am 17. April im Erbenheimer Anzeiger veröffentlicht wurde, gibt Dr. Wolf-Rüdiger Schmidt unterschiedliche Aspekte des Schulerweiterungsbaus zu bedenken. Der Brief ist nachstehend als pdf-Datei nachzulesen. Sehr schön entwickelt hat sich der 'Freitagstreff' auf der Linde. Trotz gegensätzlicher Meinungen zur Position des Neubaus waren Vereinsmitglieder, Schuleltern und Schulleiterin gut im Gespräch. Der Lennetisch wurde an diesem Freitag zum gedeckten "Runden Tisch". Dank an alle, die auch zur Bewirtung beigetragen haben.

mehr lesen

Do

09

Apr

2015

Antwortschreiben von Herrn Oberbürgermeister Gerich

Mit Datum vom 2. April, Poststempel 8. April, Eingang 9. April, beantwortet Herr Oberbürgermeister Sven Gerich das Schreiben des HGV vom 19. März 2015. Im Sinne seiner politischen Überzeugung - wir verweisen hier auf die März-Kolumne des Oberbürgermeisters - regt Herr Gerich eine Bürgerversammlung an, in der die Planungen zur Schulerweiterung diskutiert werden sollen. Den genauen Wortlaut entnehmen Sie bitte dem nachstehenden pdf-Dokument.

mehr lesen

Mi

08

Apr

2015

Besuch von Frau Schuldezernentin Scholz auf dem Platz an der Linde.

Dieser Blick wird der Vergangenheit angehören.

Wie Frau Schuldezernentin Rose-Lore Scholz am 8. April 2015 auf dem Lindenplatz informierte, ist der derzeitig vorliegende Siegerentwurf zur Schulerweiterung alternativlos. Der dreigeschossige Bau wird in seiner Lage angrenzend an den Lindenplatz und seiner Kubatur so errichtet werden.

mehr lesen

Fr

27

Mär

2015

Treff auf dem Platz an der Linde,  Hauptstraße 15, 16.30 - 18.00 Uhr

Der Lindenplatz als beliebter Kinderspielplatz. Zeichnung einer Schülerin, Kunstunterricht, 1950.
Der Lindenplatz als beliebter Kinderspielplatz. Zeichnung einer Schülerin, Kunstunterricht, 1950.

Ca. 60 Interessierte fanden sich auf dem Platz an der Linde zu einem Meinungs- und Informationsaustausch ein. Auch der Elternbeirat und der Förderverein der Peter-Rosegger-Schule hatten zu dem Treffen aufgerufen.

mehr lesen

Do

19

Mär

2015

Der Platz an der Linde und der geplante Erweiterungsbau der Peter-Rosegger-Schule

19. März 2015: Nachdem der HGV seit Wochen bei dem Ortsbeirat, dem Schulamt, dem Grünflächenamt und bei der Schulleitung um Informationen über den geplanten Erweiterungsbau der Peter-Rosegger-Schule mündlich und schriftlich nachgefragt hat, diese Informationen aber nicht erhielt, wurde nunmehr im Nachgang zu unserer Informationsveranstaltung am 10. März 2015 der Siegerentwurf im Internet entdeckt. Dem Ortsbeirat wurde bereits am 30. Juli 2014 dieser Entwurf bei einem Ortstermin in der Schule vorgestellt mit der Auflage der Geheimhaltung. Zwei Entwürfe stehen seit geraumer Zeit im Netz, wobei der Siegerentwurf titelt (titelte):

mehr lesen

Di

10

Mär

2015

Jahreshauptversammlung und Meinungsaustausch zu der Zukunft des Platzes an der Linde

Eingeladen waren alle Vereinsmitglieder, die Bürgerinnen und Bürger von Igstadt und alle Interessierten zu einem Meinungsaustausch über die Zukunft dieses historischen Platzes in Igstadt.
Denkmal (nach !) … über die Zukunft des Platzes an der Linde

mehr lesen

Di

03

Mär

2015

Juden und Christen: Zwei Wege des Glaubens - eine gemeinsame Wurzel. Impulsreferate und anschließendes Gespräch.

Pfarrscheune in Erwartung der Gäste
Pfarrscheune in Erwartung der Gäste

Ist nach 2000 Jahren Gegnerschaft ein neuer Dialog möglich?
Wie konnte es dazu kommen, dass Christen über fast 2000 Jahre die Juden als Gegner und Feinde, bis in unsere Tage sogar als „Gottesmörder“ betrachteten? War Jesus aus Nazareth, die Ausgangsperson des Christentums, zweifelsohne doch ein Jude, was die historische Forschung heute klar beschreiben kann.

mehr lesen

Di

20

Jan

2015

Szenische Lesung "Davon haben wir nichts gewusst" und Dokumentation "Sie waren unsere Nachbarn"

Die Szenische Lesung des Igstadter Scheunentheaters "Davon haben wir nichts gewusst" wurde im Rahmen der Gedenktage zum 27. Januar in Kooperation mit dem Stadtarchiv Wiesbaden angeboten. Der HGV begleitet die Lesung mit der Präsentation der Dokumentation "Sie waren unsere Nachbarn" und mit Diagrammen zur Genealogie der betroffenen Familien.

mehr lesen

Fr

12

Dez

2014

Adventstürchen im ehemaligen Gasthof "Zur Eisenbahn"

Der Heimat- und Geschichtsverein öffnete um 18.00 Uhr gemeinsam mit Familie Weidenfeller ein Adventstürchen im Rahmen des 'Lebendigen Adventskalenders'.  Vorweihnachtliche Impressionen, Glühwein und Gebäck lockten zahlreiche Besucherinnen und Besucher an! Auch nach dem 'offiziellen' Teil stand man noch lange beisammen und der Verein hat in vielen interessanten Gesprächen schöne Anregungen für weitere Vorhaben in Igstadt erhalten. Dafür danken wir. 

mehr lesen

Sa

29

Nov

2014

Igstadt Kalender 2015

Auch für das Jahr 2015 bot der HGV einen Kalender mit vielen Informationen zu Igstadter Ereignissen und Sehenswürdigkeiten an. Als schönes Geschenk zum Selbstbeschenken und Weiterschenken war der Kalender an Weihnachten ausverkauft und erfreut nun 125 Haushalte. Wie in den Vorjahren enthält der Kalender alle Igstadter Veranstaltungstermine sowie die Kontaktadressen der Veranstalter und ist hierdurch ein willkommener Begleiter für das Jahr 2015. 

Fr

28

Nov

2014

Igstadter Adventsmarkt

Auch in diesem Jahr war der Heimat- und Geschichtsverein auf dem Adventsmarkt an der gewohnten Stelle vor der Kirche vertreten. Gut gelaunte Standteams konnten zahlreiche ebenso gut gelaunte Besucherinnen und Besucher begrüßen, informative Gespräche führen und - darüber freuen wir uns sehr - Neuanmeldungen entgegen nehmen.

mehr lesen

Di

11

Nov

2014

Ein langer Weg nach Igstadt und ein kurzes Ende

Ein langer Weg nach Igstadt und ein kurzes Ende

Vortrag und Bilder zur Geschichte der Juden in Europa, Wiesbaden und Igstadt.
Referent: Dr. Wolf-Rüdiger Schmidt
Veranstalter: Heimat- und Geschichtsverein Igstadt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Wiesbaden und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Wiesbaden

mehr lesen

Fr

26

Sep

2014

Szenische Lesung  des Igstadter Scheunentheaters "Davon haben wir nichts gewusst" mit Begleitausstellung des HGV

"Eine sehr beeindruckende, erschütternde Dokumentation und Lesung, die für uns alle Auftrag und Verpflichtung sein sollte."

"Beeindruckend inszeniert - in Szene gesetzt, ein anderer, ansprechender Ansatz im und für das Erinnern (...)."

"Ich bin sehr beeindruckt, wie authentisch Sie uns vor Augen geführt haben, dass plötzlich Menschen in unserer Nähe verschwinden. Wir müssen dabei bedenken, dass heute unzähligen Flüchtlingen ein ähnliches Schicksal droht und wir viel mehr helfen könnten."

mehr lesen

Sa

06

Sep

2014

Exkursion zum Donnersberg: Kelten, Kupfer, Rhyolith

Dem Ruf „Auf zum Donnersberg“ waren 41 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Tagesexkursion des HGV Igstadt gefolgt. Bei strahlendem Sonnenschein ging es von Igstadt zur Kreisstadt Kirchheimbolanden und von dort bis zum Gipfel des Donnersberges, dem mit 686 Metern höchsten Berg der Pfalz. Erwartet wurde die Gruppe von Dr. Eberhard Kretzdorn vom Donnersbergverein, der die Gruppe den ganzen Tag mit großem Wissen und Begeisterung begleitete. Schon zu Beginn versetzten die Ausführungen des engagierten Hobbygeologen und Grabungsexperten die Igstadter in Erstaunen.

mehr lesen

Sa

10

Mai

2014

Der Heimat- und Geschichtsverein besucht Seligenstadt

Die diesjährige Halbtagesfahrt des Heimat- und Geschichtsvereins führte in das altehrwürdige Städtchen Seligenstadt mit seinem Kloster, seinen vielen schönen Fachwerkhäusern und der idyllischen Altstadt. Seligenstadt liegt am Unterlauf des Maines, der hier die Grenze zwischen Hessen nach Bayern markiert. Die Stadt wurde geprägt von Einhard, dem Biographen Karls des Großen, dem vielseitig begabten Politiker, Künstler und Gelehrten.

mehr lesen

Di

11

Mär

2014

Jahreshauptversammlung: Der Heimat- und Geschichtsverein wählt einen neuen Vorstand

Liebe Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt, am 11. März 2014 wurde bei der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Ich möchte mich im Namen aller Gewählten für das Vertrauen bedanken. Unsere neue 2. Vorsitzende Ingrid Dahl hat in ihrer Funktion als Webmasterin bereits unsere Internetseite aktualisiert und über die Ergebnisse der Wahl berichtet. Als neuer erster Vorsitzender möchte ich zunächst Wolfgang Strinz herzlich Danke sagen für sein Engagement in den vergangenen sechs Jahren.

mehr lesen

Di

11

Mär

2014

Die künstlerische Seite des Landarztes Dr. Müschner

Es ist Tradition, Gäste und Mitglieder der Jahreshauptversammlung mit einem Referat über ein historisches Thema zu begrüßen. In diesem Jahr konnte unser Vorstandsmitglied Karlheinz Häuser als Referent gewonnen werden. Herr Häuser hat sich mit dem Nachlass von Dr. Müschner beschäftigt, der in Igstadt lange Jahre als praktischer Arzt tätig war. Dass Dr. Münschner sich auch mit Fotografie beschäftigte und Autor zahlreicher Gedichte war, ist heute weitgehend unbekannt. Fotos aus dem Nachlass von Dr. Müschner sind nun digitalisiert und Herr Häuser hat diese einem großen Publikum präsentiert unter dem Titel: Igstadt mit dem fotografischen Auge unseres langjährigen Landarztes Dr. Müschner betrachtet. Auch ausgewählte Gedichte von Dr. Müschner wurden zu Gehör gebracht.

mehr lesen

So

19

Jan

2014

Der Heimat- und Geschichtsverein wird Orgelpate

Auf der Jahreshauptversammlung im März 2013 wurde beschlossen, die Renovierung der Weigle-Orgel in der Igstadter Barockkirche mit 500,- € zu unterstützen. Die Orgelrenovierung, ein großes gemeinsames Igstadter Projekt, wurde federführend von der Ev. Kirchengemeinde Igstadt durchgeführt. Am Sonntag, dem 19. Januar 2014, war es endlich soweit:

mehr lesen

Fr

13

Dez

2013

Adventstürchen im ehemaligen Gasthof "Zur Eisenbahn"

Der Heimat- und Geschichtsverein beteiligte sich an dem 'Lebendigen Adventkalender" in Igstadt und öffnete sein Adventstürchen im ehemaligen Gasthof zur Eisenbahn. Seit den Kulturtagen 2011 und dem historischen Rundgang "Von Gasthof zu Gasthof" wissen wir: Das ist bei Familie Weidenfeller in der Glöcknerstraße Nr. 9!

mehr lesen

So

01

Dez

2013

Heimatkalender 2014

Wie in den vergangenen Jahren haben wir auch für das Jahr 2014 einen Heimatkalender angeboten. Neben schönen Igstadter Motiven enthält der Kalender einen Veranstaltungsplan mit allen wichtigen Vorhaben der Igstadter Ortsvereine und Gemeindegruppen. Bereits Anfang Januar waren alle Kalender verkauft! Freuen Sie sich daher mit uns auf den Kalender 2015, der im November auf dem Igstadter Adventsmarkt erhältlich sein wird.

Fr

29

Nov

2013

Adventsmarkt in Igstadt

Gut gelaunt und auch optisch als Heimat- und Geschichtsvereins erkennbar, waren wir auf dem Igstadter Adventsmarkt mit einem Stand vertreten. Pünktlich zum Termin konnten die druckfrischen Heimatkalender 2014 präsentiert werden, zur goßen Freude von Werner Sternberger, unserem 'Kalendermacher'.

mehr lesen

Sa

14

Sep

2013

"Igstadt zieht Kreise" - Gala-Themenabend im Rahmen der Kulturtage 2013

Einer der Höhepunkte der diesjährigen Igstadter Kulturtage war der Gala-Abend des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt in der Pfarrscheune. Gemeinsam mit dem Scheunentheater wurde die jüngere Siedlungsgeschichte des Ortes auf eine ganz besondere Art präsentiert. Um das Publikum nicht nur zu informieren, sondern vor allem zu unterhalten, wurden neue Wege beschritten. Nicht das Aneinanderreihen von Daten und Fotos von Straßen und Häusern bestimmte das Geschehen auf der Bühne, sondern ein Kaleidoskop aus Information und Schauspiel, Gesangseinlagen und Sketchen. Der Zeitgeist einer jeden Epoche der letzten 110 Jahre Siedlungsgeschichte wurde lebendig und erfahrbar.

mehr lesen

Sa

14

Sep

2013

"Auf den Spuren der Neubürger" - Historischer Rundgang im Rahmen der Igstadter Kulturtage 2013

Im Rahmen der diesjährigen Kulturtage in Igstadt, vom 13. bis 15. September und unter dem Motto "Igstadt zieht Kreise", bot der Heimat- und Geschichtsverein eine Führung mit Erläuterungen zu den Neubaugebieten nach 1900 an.

mehr lesen

Sa

24

Aug

2013

Exkursion des Heimat- und Geschichtsvereins Igstadt zum Kloster Bronnbach und nach Wertheim

Am 24. August fand unsere Ganztages-Exkursion 2013 statt, wie immer mit über 40 Teilnehmern. Um das umfangreiche Tagesprogramm zu bewältigen, war eine frühe Abfahrt angesagt.

mehr lesen

Sa

04

Mai

2013

Exkursion zur Burg Münzenberg und nach Butzbach

Der HGV Igstadt hatte zur diesjährigen Halbtagesfahrt eingeladen und 45 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt. Erste Station war die Burg Münzenberg. Die seit 1162 namentlich bekannte Burg, auch Wetterauer Tintenfass genannt, ist eine der bedeutendsten aus dem Hochmittelalter stammenden Burganlagen Deutschlands. Von der vorbeiführenden A5 sind die beiden hoch aufragenden Bergfriede schon von weitem zu sehen.

mehr lesen

Di

05

Mär

2013

Vortrag: Herzog Adolph von Nassau

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2013 war Herr Dr. Rolf Faber zu einem Gastvortrag eingeladen. Ebenso kenntnisreich wie unterhaltsam berichtete Herr Dr. Faber über Herzog Adolph von Nassau, Nassaus letzter Landesherr und späterer Großherzog von Luxemburg.

mehr lesen

Do

13

Sep

2012

Igstadter Eiszeittage und 20 Jahre Heimat- und Geschichtsverein

Drei Gründe, ein Fest: Die Eiszeittage!
Wir feiern: 20 Jahre Heimat-und Geschichtsverein, 25 Jahre altsteinzeitliche Fundstelle im Wäschbachtal und 20 Jahre Beginn der wissenschaftlichen Grabungen.

mehr lesen

Sa

18

Aug

2012

Kultur und Genuss an der Deutschen Weinstraße

Ankündigung: Exkursion des Heimat- und Geschichtsverein Igstadt zum Hambacher Schloss und zur Villa Ludwigshöhe mit Weinprobe in Edesheim. Die diesjährige Ganztagesfahrt des HGV Igstadt führt an die Deutsche Weinstraße. Erstes Ziel ist das Hambacher Schloss. Seit im Mai 1832 zum ersten Mal die schwarz-rot-goldene Fahne auf dem Kastanienberg bei Neustadt wehte, gilt das Hambacher Schloss als Wiege der deutschen Demokratie.

mehr lesen

Sa

05

Mai

2012

Exkursion zum Kloster Gnadenthal und nach Idstein

Der Heimat- und Geschichtsverein Igstadt auf ortsgeschichtlicher Spurensuche. Über 480 Jahre hatte das Kloster Gnadenthal und nach dessen Auflösung eine Staatsdomäne Landbesitz in Igstadt. Die Gesamtfläche der 63 Ackergrundstücke belief sich auf 121 Morgen, ohne dabei Wiesen und Weinberge zu berücksichtigen. Diese jahrhunderte alten Verbindungen zwischen Dorf und Kloster haben den Verein motiviert, endlich Gnadenthal zu besuchen, um sich über die Geschichte und die heutige Nutzung zu informieren.

mehr lesen

Sa

03

Sep

2011

"Von Gasthof zu Gasthof" - Historischer Rundgang im Rahmen der Igstadter Kulturtage 2011

In Igstadt gab es in der Vergangenheit zahlreiche Gasthöfe. Die Nachforschungen des Heimat- und Geschichtsvereins zeigen eine für uns heute kaum noch vorstellbare Zahl von 19 Gasthöfen und das bei weniger als 1000 Einwohnern. Bereits im Jahre 1570 wurde über Gastwirtschaften berichtet.

 

mehr lesen

Sa

20

Aug

2011

Exkursion zum Keltenmuseum Glauberg und nach Büdingen

Der Heimat- und Geschichtsverein Igstadt besucht die Keltenwelt am Glauberg und die mittelalterliche Stadt Büdingen. Bei herrlich idealem Ausflugswetter ging die Fahrt der 36 Teilnehmer zunächst zur Keltenwelt, dem erst im Mai 2011 eröffneten Museum und Archäologischen Park. Es war eine Zeitreise 2500 Jahre zurück in die Geschichte.

mehr lesen

Sa

07

Mai

2011

Urpferdchen und schimmernde Käfer. Der Heimat- und Geschichtsverein besucht die Grube Messel.

Sommerliche Temperaturen wie vor 47 Millionen Jahre ließen an diesem Samstag erahnen, wie das Klima zur Zeit der Entstehung der Fossillagerstätte Grube Messel gewesen sein musste. Damals wurde die Idylle des tropischen Regenwaldes durch eine Vulkanexplosion zerrissen.

mehr lesen

Di

08

Mär

2011

Vortrag: Regionalpark Rhein-Main

Bevor die Jahreshauptversammlung 2011 begann, konnten Vereinsmitglieder und Gäste einen Vortrag von Herrn Dr. Lorenz Rautenstrauch hören. Ebenso kenntnisreich wie unterhaltsam, da reich bebildert, berichtete Herr Dr. Rautenstrauch über den Regionalpark Rhein-Main.

mehr lesen

Fr

26

Nov

2010

Erstmalig: Igstadter Heimatkalender für das Jahr 2011

Die Interessengemeinschaft der Igstadter Ortsvereine, in der nicht weniger als 22 Vereine, Organisationen, Institutionen und Kirchen vereinigt sind, trifft sich jeweils Ende Oktober, um Veranstaltungen und Termine des kommenden Jahres abzustimmen. Neu für 2011 ist, dass der Heimat- und Geschichtsverein Igstadt e.V. erstmals einen Kalender erstellt, in dem alle Veranstaltungen und Termine aller Vereine aufgeführt sind.

mehr lesen

Sa

04

Sep

2010

100 Jahre Wasserturm

Unser Ihster Turm! "Igstadt ohne Wasserturm, das wäre wie Paris ohne Eifelturm, wie Mainz ohne Dom oder Berlin ohne Brandenburger Tor. Er ist in hohem Maße identitätsstiftend und er ist stadtbildlich, zusammen mit dem Turm der Barockkirche, die weithin sichtbare Krone des Stadtteils. Er ist das Igstadter Wahrzeichen schlechthin." Aus: Chronik 2, S.158 ff. Im Jahre 2010 wurde der Wasserturm 100 Jahre alt und es war eine Herzensangelegenheit für den Heimat- und Geschichtsverein, dieses Jubiläum gemeinsam mit Igstadter Vereinen und der Peter-Rosegger-Schule gebührend zu feiern. Möchten Sie mehr über den Wasserturm erfahren, seine historische Bedeutung für die Wasserversorgung Igstadts und den Umbau zu einem Wohnhaus, dann folgen Sie dem Link "Der Wasserturm".

mehr lesen

Sa

14

Aug

2010

Exkursion nach Herborn und zur Kubacher Kristallhöhle

Die 1000-jährige Stadt Herborn am Fuße des Westerwaldes war ein Ziel der diesjährigen Ganztages-Exkursion des Vereins. Über 30 Mitglieder starteten  recht früh und bei herrlichem Ausflugswetter. Für die meisten ist Herborn nicht unbedingt eine Stadt, die besichtigt werden muss, vielfach kennt man sie nur von der Autofahrt über die Sauerlandlinie oder man erinnert sich an den Tanklastzugunfall von 1987.

mehr lesen

Sa

08

Mai

2010

Ausflug nach Ingelheim

Bei ausnahmsweise idealen Wetterbedingungen - wenn man die Wetterkapriolen im diesjährigen Mai berücksichtigt - fuhren 38 Teilnehmer und drei Kinder mit dem Bus zunächst nach Nieder-Ingelheim, einer bis 1935 selbstständigen Gemeinde.

mehr lesen

Sa

22

Aug

2009

Exkursion: "Geologie und Wein"

Das erste Ziel der ganztägigen Exkursion waren die Ausgrabungen im römischen Vicus Eisenberg. Der langjährige Grabungsleiter, Herr Helmut Stickl, verstand es vortrefflich, durch seine Erläuterungen an den Bildtafeln, im gesicherten und überbauten Grabungsbereich wie auch an einer aktuellen Grabungsstelle diese römische Siedlung in einem Zentrum der damaligen Eisengewinnung wieder lebendig werden zu lassen.

mehr lesen

Sa

16

Mai

2009

Besichtigung des Wiesbadener Schlosses und des Hessischen Landtags sowie Stadtrundgang

Um 14 Uhr traf sich die Besuchergruppe des Heimat- und Geschichtsvereins mit 34 Erwachsenen und drei Kindern zur Führung durch das nassauische Schloss und das neue Landtagsgebäude.

mehr lesen
Das Igstadter Wappen